Dwora Stein – Bundessekretärin der FSG in der GPA-djp

stein_portraetBei der Bildung zu sparen bedeutet die Zukunft aus Spiel zu setzen

Bildung ist nicht nur eine der wichtigsten Ressourcen sondern auch ein soziales Grundrecht für alle – verantwortungsvolle Politik muss also alles daransetzen, die Voraussetzunge dafür zu schaffen, dass dieses Recht auch einlösbar ist. Unter dem Titel ‚Bildung geht weiter‘ werden wir uns heuer intensiv mit diesem zentralen Bereich befassen. Bildung umfasst für uns mehr als die Themen und Argumente, von der die derzeitige Diskussion dominiert wird, allen voran Studiengebühren oder gemeinsame Schule. Unser Begriff von Bildung beginnt beim Kindergarten, geht über Schule, Lehre und Uni und macht auch dann nicht halt, denn es geht dem ÖGB auch um bessere Bedingungen bei der beruflichen Weiterbildung, also um lebensbegleitendes Lernen. Bildung entscheidet letztendlich auch über das erzielbare Einkommen im Berufsleben. All diese Themen werden auf Sozialpartner­ebene bereits mit den zuständigen Ministerinnen Claudia Schmied und Beatrix Karl diskutiert.

 Bildungsreform beschleunigen!

Österreich braucht ein vielfältiges, modernes, durchlässiges und geschlechtergerechtes Bildungssystem, in dem Kinder und Jugendliche entsprechend ihren Kenntnissen, Fähigkeiten und Neigungen ausgebildet und gefördert werden. Die Diskussion, wie ein solches System zu erreichen ist, muss offen und ohne Tabus geführt werden. Wir sehen auch im Bildungsvolksbegehren „Österreich darf nicht sitzen bleiben“ einen wichtigen Impuls, um die Debatte und  damit die notwendige Bildungsreform voranzutreiben.

Dieser Beitrag wurde am von in FunktionärInnen veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 75 = 81