FSG-Bundesvorstand am 27.11.2013

Wolfgang Katzian gab in seinem Bericht eine Übersicht über die derzeitige politische Situation. Er stellte die die Medienberichterstattung über die Koalitionsverhandlung und die Auswirkungen des Wahlergebnisses aus seiner Sicht dar. Genosse Norbert Darabos entschuldigte sich für diesen Termin. Einige DiskussionsteilnehmerInnen stellten klar, dass nach diesem Wahlergebnis die Partei nicht zur Tagesordnung übergehen kann, sondern es organisatorische und strukturelle Konsequenzen bedarf.

Dieser Beitrag wurde am von in FSG-Bundesvorstand, Gremienarbeit veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2