Erwin de Deyn – Setca Belgien

Erwin de Deyn von der sozialistischen Angestelltengewerkschaft Setca überbrachte Grußworte aus Belgien.

Erwin schilderte die Auswirkungen der rechtskonservativen Regierung (Flämische Nationalisten und Christdemokraten) auf die Arbeit der Gewerkschaften.

Länger arbeiten für weniger Rente!

  • Strengere Zugangsbedingungen zur Frühpension: Mindestalter 63 Jahre und Berufslaufbahn von 42 Jahren (ab 2019)
  • Anhebung des gesetzlichen Rentenalters auf 66 Jahre (2025) und dann auf 67 Jahre (2030)
  • Große Einsparungen bei den Beamtenpensionen
  • Abschaffung des Pensionsbonus wenn man über das Alter von 60 Jahren hinaus arbeitet
  • Unbegrenzt arbeiten über 65 Jahre hinaus
  • System der Arbeitslosigkeit mit Betriebszuschlag: von 60 auf 62 Jahre

Keine Verhandlungsfreiheit!

  • Die Kopplung der Löhne und Sozialleistungen an die Inflationsrate wird ausgesetzt
  • Der Indexsprung gilt für alle Beschäftigten und entschädigten Arbeitslosen
  • Schlussfolgerung: Über 7 Millionen Menschen büßen dauerhaft 2% an Kaufkraft ein!
    Kollektivverhandlungen
  • Begrenzter Spielraum für Lohnverhandlungen: 0,8% für 2015-2016
  • Kein Inflationsausgleich

Weitere Entwicklungen in Belgien: 1 JAHR RECHTSKONSERVATIVE REGIERUNG IN BELGIEN

Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein, Bundesforum veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Werner Drizhal

Den Lehrberuf "Elektromechaniker für Starkstrom" in der AMAG-Ranshofen erlernt. Als Jugendvertrauensratsvorsitzenden zum ÖGB-Oberösterreich als Jugendsekretär gewechselt. Nach Absolvierung der Sozialakademie als ÖGB-Bezirkssekretär für Linz-Land gearbeitet. 1996 bis 1999 Mitglied eines OE-Teams der ÖGB-Zentrale, wo ich mich mit Organisationsentwicklung der ÖGB-Bezirkssekretariate und Mitwirkungsfragen von FunktionärInnen in der Gremienarbeit beschäftigte. 1999 in die ÖGB-Zentrale als Personalentwickler gewechselt. Hauptverantwortlich für die Einführung von MitarbeiterInnengesprächen im ÖGB. Umsetzung von professionellen Personalinstrumenten in der ÖGB-Zentrale. Ausbildung in systemischen Coaching und Erlebnispädagogik absolviert. 2007 Wechsel in die Bildungsabteilung der GPA-djp. Zur Zeit Leiter des Geschäftsbereichs Bildung - Gewerkschafts- und Personalentwicklung in der GPA-djp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 1 =