Schlagwort-Archive: Christoph Sykora

Berichte zum FSG – Bundesforum

Willi Braun und Dwora Stein wurden beim FSG-Bundesforum von Christoph Sykora zu den Ergänzungen des Berichts interviewt. Besonders hervorgehoben wurden die Themen:

  • die wichtigen Benchmarks der FSG für erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit
  • bei Arbeitszeitfragen wie die Umsetzung der sechsten Urlaubswoche
  • die Lohnsteuerreform
  • die wichtigen Themen der FSG-BR-Innen Wochenendtagungen
  • Steigerung der FSG-BR-Innen in den letzten Jahren
  • erfolgreiche FSG-Arbeit bei den AK-Wahlen mit Stimmenzuwächsen in 5 Bundesländern

Der Bericht zum Downloaden incl. der Konferenzunterlagen:

 

FSG/GPA-djp BR_Innen Wochenende 23./24.11.2013

FSG-Wochenende 11-2013Mehr als 40 BetriebsrätInnen der FSG/GPA-djp konnte Willi Braun als Vorsitzender der FSG/GPA-djp bei unserer Wochenendtagung begrüßen. Christoph Sykora, Thomas Kreiml und Werner Drizhal gestalteten den ersten Tag unter dem Motto der Aktionswoche „Gemeinsam mehr Power – Gerade jetzt: Lieber Mit Betriebsrat als ohne!“ Bei einem Worldcafe standen unsere Motive, die angenehmen und belastetenden Seiten unseres BR-Daseins im Zentrum unserer Gespräche. Georg Michenthaler vom IFES servierte uns vor dem Mittagessen noch die neuesten Umfrageergebnisse.
Nachmittags gings mit viel Engagement an die Feldforschung vor Ort in Baden, oder die Bedeutung der AK für unsere Betriebsratsarbeit oder die Vorstellung von BR-Innen und ihre Motive als FSGlerIn aktiv zu sein.
Am nächsten Tag schilderte Wolfgang Katzian die neuesten politischen Entwicklungen. Spannende Diskussionen rundeten den Vormittag ab.
Weiterlesen

Materialien zum FSG-BR-Innen-Wochenende – Tag 1

Am ersten Tag stand das Thema „Verteilungsgerechtigkeit“ im Vordergrund.

Wolfgang Katzian zur Verteilungsgerechtigkeit

Die Finanzmarktkrise hat Staatsschulden in die Höhe getrieben. So wurden aus einer Krise der Finanzmärkte eine Wirtschaftskrise. Die wahre Ursache der Krise, die Ungleichverteilung, wurde von den Neoliberalen umgedeutet „Wir hätten über unsere Verhältnisse gelebt!“ Wie reagieren die Gewerkschaften in Europa auf diese Entwicklung?
Die GPA-djp  kämpft für einen Sozialstaat. Die Strategie von der GPA-djp, ver.di und Unia ist das thema „Vermögensverteilung“ auf die betriebliche Ebene zu bringen, um europäisch wirksam zu agieren. In der Krise ist die Anzahl der Millionäre in Österreich gestiegen. Das Vermögen in Österreich ist hoch konzentriert.